Zucker, der in übermäßigen Mengen konsumiert wird, führt recht schnell zu Karies, Fettleibigkeit und Diabetes. Nach Ansicht von Wissenschaftlern beschleunigt er auch die Alterung des Körpers. Ist es möglich, auf ihn zu verzichten und wie? Vor allem lohnt es sich, bewusst Produkte ohne Zusatz von weißem Zucker zu wählen. Die bekanntesten Ersatzstoffe für Zucker sind Xylit, Stevia und Erythrit. Warum sollte man sie in seine Ernährung aufnehmen?

 

Zusammenfassung:

  • Der Birkenzucker genannt Xylit enthält etwa 40 % weniger Kalorien als weißer Zucker und einen fast 14-mal niedrigeren glykämischen Index.
  • Stevia ist ein Zuckeraustauschstoff, der aus Steviolglykosiden hergestellt wird, die vom menschlichen Körper nicht verdaut werden. Sein glykämischer Index liegt bei 1 und sein Kaloriengehalt bei 0.
  • Erythrit ist eine Verbindung, die natürlich in Pflanzen vorkommt. Als ein natürliches Süßungsmittelkann es von Diabetikern und Menschen mit Insulinresistenz verwendet werden.
  • Eine gesunde Ernährung sollte Gerichte oder Produkte enthalten, die natürliche Zuckerersatzstoffe anstelle von weißem Zucker enthalten.

 

Xylit

 

Xylit wird aus der Birke gewonnen. Obwohl er ähnlich wie Rübenzucker schmeckt, enthält er 40% weniger Kalorien (ca. 240 kcal/100g) und hat einen 14-fach niedrigeren glykämischen Index. Das macht ihn zu einer hervorragenden Zuckeralternative für Diabetiker.

 

Darüber hinaus verzögert Xylit nachweislich den Alterungsprozess und hilft bei der Bekämpfung von Osteoporose, indem er die Kalziumaufnahme erhöht. Außerdem unterstützt er die Aufnahme von Kalzium und wirkt antibakteriell, wodurch die Entstehung von Karies an den Zähnen verringert wird. Ernährungswissenschaftler empfehlen, beim Verzehr von Xylit eine Dosis von 3 Teelöffeln pro Tag nicht zu überschreiten, da er abführend wirken kann.

 

Stevia als natürliches Süßsungsmittel basiert auf Steviolglycosiden, die vom menschlichen Körper nicht verdaut werden. So liefern 100 g Stevia 0 kcal, sein glykämischer Index liegt bei 1 und ein kleiner Teelöffel kann sogar ein Glas weißen Zucker ersetzen.  Stevia überrascht aber nicht nur mit seiner hohen Süße, sondern auch mit seinem hervorragenden Geschmack, daher eignet es sich ideal für Getränke und Backwaren.

 

Der Stevia-Zucker, Steviol, hat eine zahnschützende Wirkung, so dass beim Verzehr von Produkten, die mit diesem Zuckeraustauschstoff gesüßt sind, keine Karies befürchtet werden muss. Darüber hinaus hat Stevia zahlreiche gesundheitsfördernde, entzündungshemmende, immunsuppressive und hypoglykämische Eigenschaften.

 

Erythrit

 

Erythrit ist ein Stoff, der in der Natur unter anderem in Früchten, Blütenstaub, Algen und Flechten vorkommt. Da er keinen glykämischen Index hat, ist er für Diabetiker geeignet und wird für Menschen mit Insulinresistenz empfohlen. Dieses natürliche Süßungsmittel reduziert auch die bakterielle Fermentation von Zucker im Mund und beugt so Karies vor. Es besitzt außerdem eine antioxidative Wirkung und schützt den Körper somit vor freien Radikalen.

 

Natürlich leckere SUPERSONIC Produkte

 

Wissenschaftler haben gezeigt, dass die Vorliebe für süßen Geschmack eine angeborene Eigenschaft ist, die mit unserem natürlichen Überlebensmechanismus zusammenhängt. Heutzutage ist der Zugang zu kalorienreichen Produkten extrem einfach. Das führt dazu, dass wir zu viel davon essen. Kann man dem in irgendeiner Weise entgegenwirken? Anstelle von Süßigkeiten und Produkten, die weißen Zucker enthalten, sollten Sie lieber gesunde Alternativen wählen. Dann lohnt es sich, zu kompletten und perfekt ausgewogenen Mahlzeiten oder SUPERSONIC-Getränken zu greifen. Dank der Zugabe von gesunden und natürlichen Süßungsmitteln wie Stevia können Sie eine gesunde und sättigende Mahlzeit genießen, die sich durch ihren hervorragenden Geschmack auszeichnet.

 

Zusammenfassung

 

Natürliche Süßungsmittel sind eine hervorragende Alternative zu weißem Zucker, der abgesehen von seinen Kalorien keinen Nährwert für den Körper hat. Die natürlichen Zuckeraustauschstoffe zeichnen sich durch einen geringen Kaloriengehalt und einen niedrigen glykämischen Index aus. Wenn Sie natürliche Süßstoffe in Ihre Ernährung aufnehmen, können Sie den Geschmack Ihrer Lieblingsspeisen oder -produkte beibehalten und gleichzeitig den übermäßigen Verzehr von ungesundem Weißzucker vermeiden.

 

Literaturverzeichnis:

  1. https://www.diabetes.org.uk/
  2. https://www.healthline.com/nutrition/natural-sugar-substitutes
  3. https://www.mdanderson.org/publications/focused-on-health/artificial-sweeteners-natural-sweeteners.h23-1591413.html